Vierhändige Romantik

Klavierduo

SCHLOSS BRITZ präsentiert
am Samstag, 18. Februar 2017, um 19.00 Uhr im Festsaal

„Serenade“ – Konzert für Oboe und Harfe
mit dem Duo Distensione

Mykyta Sierov – Oboe
Jessyca Flemming – Harfe

Mit Werken von Gabriel Pierné, Johann Sebastian Bach, George Gershwin,
Nikolaj Rimskij-Korsakow u.a.

Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 7 Euro) sind im Vorverkauf im Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 6097923-0 und - soweit noch vorhanden - an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de .

Im Jahr der Oboe präsentiert Ihnen die KULTURSTIFTUNG SCHLOSS BRITZ im Festsaal das Duo Distensione mit seinem Programm „Serenade“ – Konzert für Oboe und Harfe.

Die Oboe – das Instrument, das man vor allem durch „Peter und der Wolf“ kennt, und die in diesem Werk die Ente verkörpert. Und die Harfe – das Instrument der Engel ….

Doch Oboe und Harfe können auch anders! Lassen Sie sich vom „Duo Distensione“ (aus d. ital. „Entspannung“) in andere Klangwelten entführen und erleben Sie ein Ent-Spannendes Konzert. Ein unvergesslicher Abend für alle Sinne!

Mykyta Sierov, in Kiew geboren, erhielt seinen ersten Musikunterricht an der Zentralen Spezialschule für Musik in Kiew und anschließend an der Nationalen Tschaikowsky Musikakademie der Ukraine. Zu seinen frühen Auszeichnungen gehören u.a. ein 1. Preis im internationalen Wettbewerb der jungen Darsteller "XXI Century Art" im Jahr 2002, Vorzel, Ukraine und 2005 der Grand-Prix beim gleichen Wettbewerb. Schon während des Studiums hatte er die Stelle als Solooboist im Orchester der "Nationalen Kinder Oper" und später im "Präsidentischen Sinfonischen Orchester" der Ukraine. 2014 schloss er sein Masterstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar ab. Meisterkurse bei A. Ogrintchouck und S. Fransis ermutigten ihn, selbst Musik zu komponieren. Als Orchestermusiker sammelte er u.a. Erfahrungen er in der "Kammerphilharmonie Leipzig", dem "Philharmonischen Orchester Gera", der "Kammerphilharmonie Wernigerode" und an der Erfurter Oper unter Dirigenten wie Marek Janowski, Georg Biller u.a., die auch mit zahlreichen Gastspielen in Deutschland und dem Ausland verbunden waren und zum Teil vom Radio Deutschland und dem MDR dokumentiert wurden.

Jessyca Flemming wurde in Berlin geboren und studierte Harfe in Weimar und in Berlin. Zur Zeit absolviert sie ihren Master in Rostock.. Bereits mit sechs Jahren begann sie ihre musikalische Ausbildung am Klavier und ein Jahr später an der Harfe. Seitdem führten sie Konzerte als Solistin und im Duo bzw. Trio quer durch Deutschland, aber auch ins Ausland wie z.B. nach Prag oder Paris. Sie erhielt einen 1. Preis im Jahr 2001 beim Wettbewerb "Jugend musiziert", und es folgten weitere Preise für Klavier und Harfe bei nationalen und internationalen Wettbewerben in 2005, 2008, 2011, 2012 und 2014 sowie Förderungen durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now, die Neue Liszt Stiftung Weimar und die Ernst-Freiberger-Stiftung. Seit 2016 ist sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Trier. Seit Ende 2014 hat sie einen Gastspielvertrag mit dem Südthüringischen Staatstheater/Puppentheater Meiningen, wo sie in S. Exuperys „Der kleine Prinz“ als Bühnenharfenistin zu sehen ist. Als Orchestermusikerin spielte sie u.a. unter der Leitung von Christian Thielemann und Marek Janowski, gastierte u.a. bei der „Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz“, der „Thüringen Philharmonie Gotha“.

Andrea Liedmann
KULTURSTIFTUNG SCHLOSS BRITZ

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

25.02. - 25.02.2017 von 19:00 bis 21:00 Uhr

Standort:

Kulturstiftung Schloss Britz

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Kulturstiftung Schloss Britz
Alt-Britz 73
12359 Berlin
(0 30) 6 09 79 23-0 fon
(0 30) 6 09 79 23-39 fax
www.schlossbritz.de