Tischeisenbahn-Vorführung in Gaggenau

Tischeisenbahn-Vorführung in Gaggenau
© Pressestelle Gaggenau

Seit 1999 veranstaltet die Fahrergemeinschaft Tischeisenbahn etwa zwei Vorführungen historischer Modelleisenbahnen pro Jahr. Der alljährliche Termin zum Jahresende in Gaggenau ist mittlerweile gute Tradition für die Fans der alten Blechzüge geworden. Die Tischeisenbahner sind ein Gruppe von befreundeten Sammlern und Restauratoren verschiedenster Marken wie Märklin, Trix Express, Bing und anderer Fabrikate. Dem interessierten Zuschauer wird allerhand geboten, handelt es sich doch weltweit um eine der umfangreichsten Vorführungen von historischem Material in dieser Spurweite. Die Gaggenauer Veranstaltung wird inzwischen von Sammlern und der Fachpresse international beachtet.

In Gaggenau wird man folgende Schauanlagen genießen können: Das Kernstück, also gewissermaßen der Klassiker, ist eine zerlegbare 6 Meter-Anlage mit Zügen von Trix Express und Märklin aus den Jahren 1935 bis etwa 1960. Hier laufen Topraritäten der guten alten Zeit der beiden großen ehemaligen Konkurrenten. Kennern sagen die folgenden Namen etwas: 700er- und 800er-Lokomotiven, Pullmann-Züge der Dreißiger Jahre, blaue internationale "Wagon Lits" Züge hinter den passenden Loks. Das Märklin Ur-Krokodil, lange Ganzmetallgüterzüge, die alten Scheibenradlokomotiven von Trix und seltene Triebwagen beider Fabrikate fahren den ganzen Tag.

Neu dabei ist eine restaurierte Märklin 3 Meter-Anlage von etwa 1955, die damals im Märklin Werk in Göppingen auf Kundenwunsch gebaut wurde. Sind Loks oder gar komplette Züge im Alter von 50 Jahren schon selten, so kann man sich vorstellen, welche Rarität eine komplette und originale Schauanlage aus der alten Zeit darstellt. Sie ist voll betriebsfähig und verfügt über alles, was das Sammlerherz begehrt: Lokschuppen, Oberleitung, Drehscheibe und Gebäude aus Blech oder Holz. Und natürlich die passenden Züge.

Noch rarer ist die einzige betriebsbereite Vorführanlage der Bing Tischbahn aus den Jahren 1922 bis 1932. Sie war die erste Tischeisenbahn der Welt und erfreute schon 13 Jahre vor Märklin H0 die Herzen der Kinder und Erwachsenen, die dem "Modellbahnsport" frönten. Ausgestattet mit Uhrwerklokomotiven und Elektrischen Loks verfügt die Anlage schon über einen stromführenden Mittelleiter. Dieses Fabrikat ermöglichte bereits vor über 80-Jahren den Einstieg in die kleine Welt der Bahn. Die Motoren sind original und laufen noch immer. Man bewegt sich wegen des hohen Alters der Stücke automatisch im Bereich der absoluten Raritäten.

Als Zugabe wird man auch in diesem Jahr wieder eine Karl-Bub-Anlage sehen können. Neben den normalen Modellen fahren hier sogar die Ausweichbahn und mit etwas Glück wird man dieses Mal als Premierengast die Drehscheibenbahn sehen können. Diese wurde noch nie öffentlich vorgeführt. Sozusagen eine Weltpremiere der alten Technik und Gaggenau wird für zwei Tage zum Mekka der Spur 00/H0 Sammler werden. Weitere Information im Internet: www.tischeisenbahn.de

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

03.03. - 03.03.2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr
04.03. - 04.03.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Standort:

Jahnhalle

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist-Info Gaggenau
August-Schneider-Straße 20
76571 Gaggenau
(0 72 25) 7 96 69 fon
(0 72 25) 9 82-5 08 fax
www.gaggenau.de

Veranstalter:

Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn
Nelkenstraße 11b
76593 Gernsbach
(0 72 24) 9 35 90 fon
k.A. fax
www.tischeisenbahn.de