Stephan Balkenhol – Deadline

Stephan Balkenhol – Deadline
© (Stephan Balkenhol) VG BILD-KUNST Bonn, 2019
Pietá

Stephan Balkenhol (geb. 1957 in Fritzlar, lebt und arbeitet in Kassel, Meisenthal/Lothringen, Karlsruhe und Berlin) ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Bildhauer. Seit 1992 ist er Professor für Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Seine Arbeiten sind weltweit in zahlreichen Museen, Ausstellungen, Galerien und Sammlungen vertreten.
Der Bildhauer Stephan Balkenhol hat in seinem künstlerischen Schaffen bereits viele Skulpturen, Reliefs und Druckgraphiken geschaffen, in denen er sich mit dem Tod in symbolhafter Weise auseinandersetzt. Im Knochenmann oder in Serien von Schädelreliefs offenbart sich sein persönliches Interesse am auf ewig letzten Rätsel des Menschseins.
Es ist die erste thematische Museumsausstellung in seiner Wahlheimat Kassel, die an einem ihm vertrauten Ort auf dem Kasseler Weinberg stattfinden wird: Im gegenüber gelegenen Friedrichsgymnasium ging Balkenhol in den 1970er-Jahren zur Schule.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (ca. 25,- Euro)sowie die exklusiv für das Museum für Sepulkralkultur vom Künstler geschaffene Edition „Totentanz“ (Holzschnitt 2018), die zum Preis von 890,- Euro plus ggf. Versandkosten zum Verkauf angeboten wird.

Für die Ausstellung wird zudem ein umfangreiches Begleitprogramm erarbeitet.

Alles Neue macht der Mai

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von ostern-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

06.04. - 14.07.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Standort:

Museum für Sepulkralkultur

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Museum für Sepulkralkultur
Weinbergstraße 25-27
34117 Kassel
0561 918 93-0 fon
0561 918 93-10 fax
www.sepulkralmuseum.de